Albrecht-Dürer-Stadt-Nürnberg

Stadt Nürnberg

Der Dürer-Weg: Die Technik (Projekt abgelaufen)

Wie kann man es erreichen, dass einzelne Besucher im Stadtraum umfassende Informationen zu den einzelnen Stationen erhalten? Wie können sie optimal durch unbekannte Straßen geführt werden? Wie kann man Dürers Originalansichten mit dem heutigen Blick auf die Stadt in Beziehung setzen?

All dies kann nur eine technisch völlig neuartige Lösung bieten, die in Nürnberg zum ersten Mal überhaupt im öffentlichen Raum eingesetzt wird. Der Besucher erhält gegen ein Pfand einen sogenannten Personal Digital Assistant (PDA), vom Typ Fujitsu Siemens Pocket LOOX 610. Die meisten kennen diese kleinen Technikwunder unter der Bezeichnung „Pocket PC“ und nutzen es für ihre Terminverwaltung. Aber diese kleinen Minicomputer können noch viel mehr. Bestückt mit einem leistungsfähigen Kopfhörer bieten sie eine Hörführung, optische und akustische Wegweisung und zeigen auf ihrem Display Bilder zum Thema.

Da die Führung durch den öffentlichen Raum führt, ist eine “narrensichere“ Orientierung der Besucher zu gewährleisten. Dies übernehmen die sogenannten „Navigationsfotos“, die die reale Straßensituation zeigen. Der Besucher muss nur dem eingezeichneten Pfeil folgen und bereits an der nächsten Ecke erwartet ihn ein weiteres Bild. Das aufwendige und zeitraubende Lesen eines Stadtplans ist nicht mehr nötig.

Einen „bildenden Künstler“ in einer Führung im öffentlichen Raum zu präsentieren, ist eine besondere Herausforderung. Die Einspielung der Referenzbilder (z.B. der von Dürer gemalten Ansicht Kettensteg), ist für das Verständnis unabdingbar. Nur so lassen sich die Spuren Dürers in Nürnberg schnell und ohne umständliche Erklärungen bzw. Bildbeschreibungen darstellen. Ein Bild sagt eben oft mehr als „1000 Worte“.

Nürnberg setzt damit das weltweit modernste Führungssystem ein, das derzeit auf dem Markt ist. So beweist Nürnberg nicht nur Pioniergeist und Innovationslust, sondern handelt auch ganz im Geiste Albrecht Dürers, der seiner Zeit auch in technischer Hinsicht immer weit voraus war.