Albrecht-Dürer-Stadt-Nürnberg

Stadt Nürnberg

Netzwerk Dürer

Kunst und Kommunikation im Zeitalter der Medienrevolution

Ausstellung im Albrecht-Dürer-Haus
31. Oktober 2010 bis 31. Januar 2011

Vernetzung ist nicht erst eine Erfindung der Gegenwart. Albrecht Dürer war eine zu seiner Zeit hochvernetzte Person und wusste die damals „neuen Medien”  (Buchdruck, Druckgraphik oder Briefkultur) für seine Arbeit, aber auch seinen Ruf geschickt zu nutzen. Die Ausstellung wird das Phänomen „Netzwerk” sowohl aus der Sicht des 16. Jahrhunderts als auch des 21. Jahrhunderts untersuchen.

Die sich ab 1500 rasant verbreitenden Medien Buch, Druckgraphik und Briefkultur ermöglichten es den Menschen, standesübergreifend in Kontakt zu bleiben und einander Neuigkeiten aus Wissenschaft und Kultur zu vermitteln. Das ließ natürlich den Wunsch aufkommen, die Persönlichkeit des Briefpartners nicht nur schriftlich, sondern auch bildlich präsent zu haben. So erlebten zwei Kunstgattungen einen gewaltigen Aufschwung, weil sie klein und handlich waren: die Bildnismedaille und das druckgraphische Porträt.

Vor diesem Hintergrund gewinnen Dürers meisterhafte Kupferstich-Bildnisse von Pirckheimer, Erasmus oder Melanchthon eine völlig neue Qualität – es sind Bilder, mit denen und über die kommuniziert wurde.

Dürer unterhielt einen umfassenden Briefwechsel. Für einen Film in der Ausstellung werden Nürnberger Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, Dürers Briefe aus Italien vorzulesen. Der Besucher erfährt, was Dürer von den Italienern hält, wie er über seine Familie dachte oder was er alles für Pirckheimer in Venedig einkaufen musste.

In der direkten Gegenüberstellung mit unseren heutigen, sich ständig wandelnden Kommunikationssystemen will die Dürer-Stadt Nürnberg mit dieser Ausstellung vor allem eines zeigen: Die Teilhaber von Netzwerken sind im Bild und bleiben präsent – mitunter über Jahrhunderte.


Albrecht-Dürer-Haus
Albrecht-Dürer-Straße 39
90403 Nürnberg
Tel.: (0911) 231-2568
Geöffnet: Dienstag bis Sonntag 10–17 Uhr; Donnerstag 10–20 Uhr;
Dezember auch Montag 10–17 Uhr

Museumspädagogische Angebote des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums der Museen in Nürnberg (KPZ):

Führung durch die Ausstellung, jeden Sonntag 15 Uhr

Weitere Führungen für Erwachsene:
Tel.: (0911) 13 - 31 238
E-Mail: erwachsene@kpz-nuernberg.de

Veranstaltungen für Schulklassen:
Tel. (0911) 13 - 31 241
E-Mail: schulen@kpz-nuernberg.de